Computer / Technik

NAS Server im Vergleich und Test

NAS Server ist die Abkürzung für Network Attached Storage oder auf deutsch, netzgebundener Speicher. Hiermit ist ein Speichersystem gemeint, welches direkt an ein Netzwerk gekoppelt wird und dann, unabhängig von Betriebssystem, allen Geräten dieses Netzwerkes Zugriff auf die gespeicherten Daten wie Fotos, Musik oder Dokumente ermöglicht. Es können nicht nur Computer, sondern auch Musikanlagen und …

Hardware

Trendnet: Per USB 3.0 bis zu sechs Displays am Rechner

Ein Adapter macht aus einem USB-3.0-Anschluss einen HDMI-Ausgang, über den maximal 2.048 x 1.152 Pixel ausgegeben werden können. Das ermöglicht den Anschluss von bis zu sechs Displays an Rechner. Mit Hilfe des Adapters TU3-HDMI lässt sich ein Display an den Rechner über USB 3.0 anschließen. Das Kabel wird an der einen Seite an einem USB …

Software

Microsoft entwickelt Touch-Support für Google-Browser Chrome

Um sein flexibles Interface für Zeigerereignisse über Internet Explorer 10 und Windows 8 hinaus zu verbreiten, wollen Microsofts Programmierer bei seiner Implementierung in den Google-Browser Chrome helfen. Ein Zeiger ist dabei “ein beliebiger Kontaktpunkt auf dem Bildschirm”. Es kann sich um eine Maus, einen Finger oder einen Stift handeln, so dass auch Toucheingaben in der …

Internet Business

Code-Name PRISM: Washington sammelt Daten bei Google und Facebook

Die US-Regierung kann offenbar direkt auf die Server aller großen Internetkonzerne zugreifen und so Daten von Nutzern holen, von E-Mails bis Bewegungen. Obama wird täglich darüber berichtet. Der US-Geheimdienst NSA und die Bundespolizei FBI zapfen nach Informationen der “Washington Post” direkt die zentralen Rechner von fünf Internet-Firmen an – mit deren Zustimmung. Den Zeitungen zufolge …

Internet Business

Firefox 22 Beta bringt vollständige Unterstützung für WebRTC

Mozilla hat eine Beta von Firefox 22 für Windows, Mac OS und Linux veröffentlicht. Sie liefert unter anderem vollständigen Support für WebRTC, das jetzt standardmäßig aktiviert ist. WebRTC steht für Web Real-Time Communications und ist ein HTML5-Standard zum Streamen von Dateien, Video und Audio über das Web.

Hardware

Microsofts konzipiert “Xbox One” als Medienzentrale im Wohnzimmer

Microsoft hat gestern Abend in Redmond den Nachfolger seiner sieben Jahre alten Spielkonsole Xbox 360 vorgestellt. Der offizielle Name “Xbox One” deutet bereits an, dass Microsoft die Konsole nicht mehr nur als reines Spielgerät sieht, sondern als Entertainment-Zentrale im Wohnzimmer. Sie soll jegliche Formen der Unterhaltung – also Spiele, Musik, Filme, Fernsehen, aber auch Videochats …

Blogs

Vintage-Mode-Blogs – Retromania – die besten Vintage-Blogs

Vintage-Mode-Blogs bieten viel Inspirationen für das Eintauchen in die Vergangenheit. Die Mode-Journalisten Teresa stellt einige vor  – passend für die 20er, 40er, 60er, 70er und 90er Jahre! In Berlin feiern Hipster mit 80er-Jahre-Matte auf dem Kopf und Schulterpolstern wilde Parties, auf Festivals wird im Hippie-Look getanzt und im Büro erscheint selbst die Chefin im Sixties-Rock …

Internet Business

Kim Dotcom: Mega hat mehr Datentraffic als Neuseeland

  Kim Dotcom hat lange keine Angaben mehr zur Entwicklung seines neuen Sharehosters gemacht. Jetzt sagt er, Mega liege beim Internettraffic sogar vor Neuseeland, wo das Unternehmen seinen Sitz hat. “Nur fünf Monate nach dem Start von Mega übertragen wir nun mehr Daten als ganz Neuseeland”, meldet Mega-Gründer Kim Dotcom über Twitter. Im Mai 2011 …

E-Commerce

Internethandel: Amazon verkauft bald auch Salat und Wurst

Der Online-Händler Amazon liefert seit Jahren fast alles, nur keine Lebensmittel. Jetzt prüft der Konzern, seine Logistik zu nutzen und in den Handel mit frischen Lebensmitteln einzusteigen. Von Tina Kaiser Ein Kühlschrank, das neue Stephen-King-Buch, fünf Eier, Grillwürstchen und ein Eisbergsalat – so oder so ähnlich könnte bald eine Bestellung beim Onlinehändler Amazon aussehen. Der …

PPC-Werbung

Android schlägt iOS auch bei ausgelieferten Anzeigen

Millennial Media hat einen neuen Mobilwerbungs-Quartalsbericht der Reihe MobileMix ausgeliefert. Demnach verzeichnete Android mit 52 Prozent mehr als die Hälfte aller Impressions. Unter diesem Wert ist die Anzahl zu verstehen, wie oft eine Mobilanzeige ausgeliefert wurde. Vor einem Jahr war Googles Betriebssystem noch auf 49 Prozent gekommen.  

Pads

Neue Firmware: Update macht das Surface RT lauter

  Mit dem Patchday betreibt Microsoft auch Pflege für seine beiden Surface-Tablets. Das Windows-RT-Tablet Surface wird dadurch lauter und auch das Surface Pro bekommt eine neue Firmware. Microsoft hat für seine Surface-Tablets eine neue Firmware veröffentlicht. Der Surface-RT-Update-History lässt sich entnehmen, dass Microsoft vor allem an der Lautstärke des Systems gearbeitet hat. In unserem Surface-RT-Test …

Smartphones

Smartphones – HTC: Kündigungen, Produktionsprobleme und Zukunftsängste

Der taiwanesische Smartphone-Hersteller HTC hat nicht nur mit dem heiß umkämpften Smartphonemarkt seine Probleme, sondern offenbar auch einige interne Kämpfe am Laufen. So hat der wichtigste Produktionsmanager des Unternehmens, Kouji Koder, das Unternehmen letzte Woche überraschend verlassen. Wie “The Verge” berichtet, ist das vor allem angesichts des Verkaufsstarts des HTC One überraschend, zeigt jedoch, wie …

Web Hosting

Urheberrecht: Movie2k.to leitet auf Piratenpartei um

Die Besitzer der Movie2k.to-Domain haben den DNS-Server der deutschen Piratenpartei als Primary DNS eingetragen. Ergebnis sind rund 10.000 Seitenaufrufe in der Minute und Anrufe der Polizei und Staatsanwaltschaft bei den Piraten. Wer die illegale Streaming-Plattform Movie2k.to im Internet ansteuert, wird auf die Webseite der Piratenpartei umgeleitet. Das beschert den Piraten, die derzeit bei Meinungsumfragen bei …

Sicherheit

Abhöraffäre: Mark Zuckerberg und Larry Page geben sich ahnungslos

Google und Facebook bestreiten felsenfest jeden direkten Zugriff der Geheimdienste auf ihre Server. Doch zugleich sickern neue Details durch, wie die Zusammenarbeit ausgesehen haben könnte. Die Chefs von Google und Facebook haben mit Nachdruck den Vorwurf zurückgewiesen, dem US-Geheimdienst uneingeschränkten Zugang zu Nutzer-Daten zu gewähren.